Wir treffen uns einmal im Monat

Unser nächster Termin

13.12.22, ab 18:30 Uhr:

online via Jitsi

Diskussionsrunde zum Thema:
"Was machen die SF-Geschichten mit uns als Leser oder Autoren?"



Stammtisch-Vortrag als Podcast

Marcus Weible hat seine Vorträge zum Teil als Podcast vertont und ins Radio Hörbahn eingestellt. Wer seinen Vortrag vom Oktober 2021 über "Vermilion Sands" von James Graham Ballard verpasst hat, kann hier das Versäumte nachholen und eine Hommage den Autor und eine Reminiszenz auf 50 Jahre "Vermilion Sands" genießen. Und wer im Mai 2022 nicht dabei war, als er über Dune und die Verfilmung von Villeneuve referiert hat, wird hier fündig. Und für die Opernfans unter den SF-Lesern gibt es eine Folge "Roman wird Oper - Jewgeni Samjatins WIR" hier. "



Eine traurige Nachricht:

In memoriam Stefan Kuhn

Der SF-Fan und Godzilla-Experte Stefan Kuhn ist am Donnerstag, den 6.5.21, überraschend verstorben.

Er war Teil des Phantastischen Quartetts, SFCD-Mitglied, zeitweise im DSFP-Komitee aktiv und hat regelmäßig Artikel für unsere Fanzines "!Xaver", "!Alois" und die "!Time Machine" verfasst.

Im Jahr 2018 musste in einer Notoperation seine Aorta geflickt und teilweise ersetzt werden. Von den Folgen hatte er sich gut erholt. Nun hat ihn eine Lungenentzündung ereilt, bei der sich am Donnerstag früh Komplikationen ergaben. Er ist entweder beim Einladen in den Krankenwagen oder auf der Fahrt ins Krankenhaus gestorben. Auch ein Lazarus Long springt nicht jedes mal dem Tod von der Schippe.

Stefan war erfolgreicher Steuerberater. Er liebte schlechte SF-Filme und Hard Rock. Stefan wurde 60 Jahre alt. Er hinterlässt seine Lebensgefährtin Brigitte, zwei erwachsene Kinder und viele Freunde, die ihn geliebt haben. Von seinem besonderen Humor zeugte ein Vortrag, in dem er anhand von Katastrophenfilmen aus den 50er und 60er Jahren bewies, dass die USA spätestens im Jahr 1965 untergegangen sein müssen. Alles, was uns die Medien seitdem über die "USA" lieferten, seien Fake News. Bei den "USA" handele es sich also die größte Bielefeld-Verschwörung aller Zeiten!

Mögen Godzilla, Rodan und die anderen japanischen Filmmonster Spalier stehen auf deinem Weg zu den Sternen! Und möge in Cavagans Bar, der Asimov-Kellerbar und dem Restaurant am Rande des Universums immer ein frisch gezapftes Bier für dich bereitstehen.

Mach's gut, lieber Freund, und danke! Nicht nur für den Fisch.



Aktivitäten ausserhalb der Stammtische:

Für den European Science Fiction Society Award nominiert

Alljährlich vergeben die Mitglieder der European Science Fiction Society auf dem EuroCon einen Preis in mehreren Kategorien, den European Science Fiction Society Award. Um die deutschen Delegierten aus dem SFCD beim Nominieren von Kandidaten aus Deutschland zu unterstützen, wurde im Februar erstmalig ein nationaler Vorentscheid durchgeführt, bei dem Nominierungsvorschläge in diversen Kategorien eingereicht und zur Wahl gestellt wurden. In der Kategorie "Bestes Fanzine" konnte sich die !Time Machine durchsetzen, und als "Bester Förderer der SF" gewann Udo Klotz mit zwei Dritteln der Stimmen den Vorentscheid.
Der diesjährige EuroCon fand Anfang April in Luxemburg statt, und die Delegierten der ESFS haben leider keine der deutschen Nominierungen auf den ersten Platz gewählt.
Bei der Überreichung des Grand Master Awards, der höchsten Auszeichnung der ESFS, waren die Phantasten zweimal beteiligt, 2015 an Wolfgang Jeschke und 2017 an Herbert W. Franke (s.u.)



Das halbe Dutzend ist voll: Im Januar erschien die 6. !Time Machine

Wie seit fünf Jahren erschien auch im Januar 2022 wieder eine Ausgabe der !Time Machine, herausgegeben von Christian Hoffmann und Udo Klotz. Nach Erdmond und Mars besuchen sie diesmal mit ihrem literatischen Rundflug alle anderen Planeten und Monde des Sonnensystems. Es wird die Wikipedia widerlegt und der wahre Erfinder des Countdowns präsentiert, und Stammtischler Jürgen erzählt von seinen ersten Begegnungen mit der SF und dem sagenhaften Atlantis. Weitere persönliche Einblicke in die Arbeit als Lektorin und die Übersetzung eines SF-Klassikers vom Deutschen ins Dänische folgen ebenso wie kürzere und längere Rezensionen zu SF-Büchern und Filmen. Den Abschluss bildet wie immer die Science Fiction History mit ihren Rückblicken.
Das Magazin gibts beim Wurdack Verlag oder beim Stammtisch über die Herausgeber. Infos zu früheren Ausgaben sind hier zu finden.


!Time Machine 6 !Time Machine 6


Franz Rottensteiner zum 80. Geburtstag

Im Glückwunschband für Franz Rottensteiner, der unter dem Titel "Gespiegelte Fantasie" im Januar 2022 erschien, sind gleich drei Stammtisch-Miglieder, Christian, Jürgen und Udo, mit Beiträgen vertreten.

Gespiegelte Fantasie



!Time Machine zum fünften

Im Oktober ist die fünfte Ausgabe des Magazins !Time Machine erschienen, die von den Stammtisch-Migliedern Christian Hoffmann und Udo Klotz seit ein paar Jahren herausgegeben wird. Die neue Nummer ist eine Sonderausgabe zum Thema Künstliche Intelligenz, in der Udo Klotz nicht nur den Ursprüngen der KI in Forschung und Wissenschaft nachspürt und den aktuellen Medienhype als Fake News entlarvt, sondern auch anhand vieler Beispiele zeigt, welche KIs die Science Fiction in Wort und Bild vorweisen kann: Die KI als Freund und Helfer, als besserer Mensch, als Schwarm, als künstliches Alien, als Rebell, als ultimativer Feind, als Big Brother und gottgleiche Singularität. Soll man sie erwachen lassen oder verhindern, und kann sie überhaupt kreativ sein?.
Das Magazin gibts beim Wurdack Verlag oder beim Stammtisch über die Herausgeber. Infos zu früheren Ausgaben sind hier zu finden.

!Time Machine 5



Der neue Roman von Stefan Egeler

Am 12. Juni erschien "Irrlichtkönigin - Das Märchen vom Moor" von Stefan Egeler als eBook, mehr Infos auf seiner Webseite.

Egeler, Irrlichtkönigin



Jürgen vom Scheidt in der Süddeutschen Zeitung

Jürgen vom Scheidt Jürgen war just am Stammtischtermin im März, dem 10.3.21., in der Kolumne "Kultur-Lockdown" in der Süddeutschen Zeitung mit einem Beitrag vertreten, den man hier nachlesen kann.



Regine D. Ritter ausgezeichnet

Regine Ritter wurde im Oktober beim BuchmesseCon mit dem Goldener Stephan geehrt, ihr Roman Düsteres London wurde zum besten Phantastik-Werk 2020 gewählt und mit dem "Publikumspreis für Eskapismus, Nerdkultur und Phantstik" ausgezeichnet.

PENP Duesteres London



Harry Harrison - Weltenbummler und Witzbold

Gemeinsam mit Hardy Kettlitz veröffentlichte Christian Hoffmann den 28. Band der Reihe "SF Personality" im Memoranda Verlag: "Harry Harrison - Weltenbummler und Witzbold". In dem 300 Seiten starken Buch untersuchen Kettlitz und Hoffmann das Gesamtwerk Harrisons und geben eine ausführliche Übersicht über Leben und Werk dieses herausragenden Autors. Harry Harrison schuf in den fünfzig Jahren seiner Karriere zahlreiche Klassiker der SF, darunter "Make Room! Make Room!" (verfilmt als "Soylent Green") und die Serie von Romanen über Jim diGriz, die Edelstalhlratte. Ergänzt wird das Buch durch ein Essay von John Clute, ein erstmals veröffentlichtes Interview mit Harrison von Arno Behrend, sowie eine Bibliographie von Joachim Körber.
Das reich illustrierte Buch (auch als E-Book erhältlich) kann direkt beim Memoranda Verlag bestellt werden (per Mail: verlag@memoranda.eu).


SFP28



Simon Gerhol

Simon Gerhol hat aktuell einen Band mit Erzählungen, Göttersprung, im Münchner SalonLiteraturVerlag veröffentlicht, in welchem Mythen in die Moderne transportiert werden.

Goettersprung



Davorka Azinovic

Davorka Azinovic wurde mit dem WINSOR AND NEWTON PRIZE ausgezeichnet für die herausragende künstlerische Qualität und Originalität ihrer beim PALM ART AWARD 2017 eingereichten Werke.

Davorka Azinovic

Sie wird auch 2020 auf Ausstellungen zu finden sein, etwa in der Galerie Böhner vom 21. März bis 10. Juni 2020 in Mannheim. Dort waren ihre Bilder bereits vom 3.11.2017 bis 10.3.2018 ausgestellt. Vom 22.4. bis 12.5.2018 nahm sie an der Ausstellung im Foyer des Bürgerhauses in Garching teil. Und vom 13. bis 19. September 2019 war sie beim The Hub Opening von ART MUC dabei.

Davorka Azinovic


Stefan Egeler

Von Stefan Egeler sind zwei Kurzgeschichten in der Anthologie Verloren im Alltag enthalten.

Verloren im Alltag Inhalt Verloren im Alltag



Regine Ritter

Regine Ritter hat ihre Kurzgeschichte "Auf Kynath" in der Anthologie Biomechanomicon publiziert. Zuvor erschien "Die große Kaninchenplage von 2036" in der Anthologie Maschinen. Die besten Geschichten der Storyolympiade 2017/2018

Biomechanomicon Maschinen



Karsten Beuchert

Karsten Beuchert hat 2019 mehrere Werke veröffentlicht

"Ein Tag im Leben eines noch nicht völlig digitalisierten Mitbürgers" (Kurzgeschichte)
in: Nachdenken über 4.0 (KulturMaschinen, 2019)

"Hashima, mon amour" (Kurzgeschichte)
in: "Geisterspiegel Anthologie 9: Dark Islands" (Verlag Romantruhe, 2019)

"Die Wiederkunft der Grünen Göttin" (Kurzgeschichte)
in: "Neue Wahrheiten: Geschichtliches, Sagen und Mythen neu interpretiert" (net-Verlag, 2019)

"Welt der Berge - Berge der Welt" (Gedicht)
in: "Schwalben am Teichufer | Haiku und andere Kurzgedichte, Aphorismen" (Literaturpodium, 2019)



Udo Klotz

Udo Klotz wurde im September 2018 beim ElsterCon vom Science Fiction Club Deutschland mit dem ersten Andreas-Kuschke-Preis ausgezeichnet. Der Preis ehrt Personen, die sich im Fandom jahrzehntelang engagieren, dabei aber meistens im Hintergrund bleiben. Er erhielt den Preis für seine 28-jährige Treuhänderschaft des Kurd-Laßwitz-Preises.

Andreas-Kuschke-Preis



Das Phantastische Quartett

Wir treten auf: Wir berichteten über unseren Erstkontakt mit Perry Rhodan anlässlich der Band-3000-Feier im Literaturhaus in München am 9. Februar 2019 und waren bis 2017 on Tour: Zuletzt am 10. Juni auf dem Oldiecon in Unterwössen und am 17. und 18. Juni auf dem Eurocon in Dortmund

Das phantastische Quartett

Mehr über das Phantastische Quartett hier.


European Grand Master Award für Herbert W. Franke

Auf dem EuroCon in Barcelona wurde dem herausragenden SF-Autor, langjährigen Herausgeber, promovierten Physiker, Pionier der Computerkunst und leidenschaftlichen Höhlenforscher der European Grand Master Award der European Science Fiction Society verliehen. Da er nicht vor Ort sein konnte, erfolgte die Überreichung des Preises am 18. März 2017 im Marionettentheater in Bad Tölz, wo nach Laudatio und Lesung sein Theaterstück "Der Kristallplanet" aufgeführt wurde. Hier das Video zur Veranstaltung, und alles nachlesbar in !Time Machine. Einmal im Frühjahr findet immer wieder eine Aufführung von "Der Kristallplanet" statt.



Stammtisch Reloaded

Wir haben unseren Stammtisch reaktiviert und treffen uns seit 2014 einmal im Monat, seit 2020 meist online per Videokonferenz. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


Bisherige Treffen: siehe unten


    Terminkalender 2022:

  • 13.12.22: online:
    alle: "Was machen die SF-Geschichten mit uns als Leser oder Autoren?"

    geplant für 2023:

  • Besuch des Zukunftsmuseums in Nürnberg

  • Jürgen vom Scheidt:
    Das von mir entwickelte Konzept der MultiChronie

  • Markus Raffelsbauer:
    Zum 25. Todestag von Ernst Jünger

  • Martin Stricker:
    Über Alan Dean Foster

  • Christian Hoffmann:
    Über Fritz Leiber

  • Jürgen vom Scheidt:
    Über James Blish

  • Ralf Bodemann:
    Die TV-Serie "My Favorite Martian"

  • Christian Hoffmann:
    Science Fiction aus Bayern

  • Karsten Beuchert und Christian Hoffmann:
    Science Fiction bei Hawkwind

  • Karsten Beuchert:
    Lesung eigener Geschichten